8 Februar 2015

Bordeaux: Chardon führt, Sandmann Dritter

IJsbrand Chardon (NED) führt nach einer tollen Fahrt in der Einlaufprüfung im Finale des Weltcups der Vierspänner im französischen Bordeaux. Chardon verwies den Australier Boyd Exell und Christoph Sandmann (Lähden) auf die Plätze. Georg von Stein kam über einen siebten Platz nicht hinaus.

Chardon startete als erster der drei Favoriten in dem anspruchsvollen Parcours des schwedischen Parcourschefs Dan Henriksson. Der vierfache Weltmeister lenkte seinen Lipizzaner-Vierspänner mit einem KWPN-Pferd fehlerfrei und sehr schnell durch den Ring, unterstützt von dem trotz der späten Stunde zahlreich anwesenden Publikum.

Der zweitplatzierte Boyd Exell liegt nur eine Sekunde hinter Chardon. Christoph Sandmann hat nach der Einlaufprüfung gute Aussichten, nach dem morgigen Normalumlauf das Finale der besten Drei zu erreichen.



Photo: Rinaldo de Craen