12 September 2017

Britische Meister(innen) im Cirencester Park gekürt

Am vergangenen Wochenende war Bathurst Estate in Cirencester der Austragungsort der nationalen britischen Meisterschaften. 121 Fahrer(Innen), verteilt auf 19 Rubriken, so unter anderem Evolution und junge Pferde am Schlusstag, traten gegeneinander an.

Das Wetter variierte von Nebel bis Nieselregen, starkem Wind und heftigen Regenschauern, das tat aber dem Spaß keinen Abbruch. Die Tochter der Vierspännerfahrerin Sara Howe, Phillipa, lieferte mit ihrem Pony-Einspänner das beste Ergebnis in dem Marathon mit acht Hindernissen und gewann den Titel, gefolgt von Rosanna Walters-Symons und Robert Buck.
Die Dänin Louise Kaiholm aus Lockerbie gewann alle Prüfungen bei den Pony-Zweispännern und gewann den Titel mit einem Vorsprung von 35 Punkten, vor Joseph Adams. Sara Howe feierte einen ähnlichen Sieg bei den Pony-Vierspännern. Joanna Broadbent von Fenix Carriages wurde zweite mit beträchtlichem Rückstand.
John Ripley gewann die Dressur bei den Einspännern, wurde Dritter im Marathon und konnte seinen Titel damit erfolgreich verteidigen, vor Frank Campbell.

David Matthews war der unangefochtene Sieger bei den Pferde-Zweispännern und reist als britischer Meister zur WM nach Lipica. Mark Carruthers gewann Silber. Wilf Bowman-Ripley verwies Daniel Naprous bei den Pferde-Vierspännern auf Platz zwei in einem Achter-Starterfeld. Fahrer des Jahres Dick Lane musste in Hindernis aufgeben.


Wilf Bowman-Ripley
Photo: Jane Wilson

 

Klik hier voor de uitslagen.