22 April 2018

Kronenberg 2018: Schöner Schlusstag mit tollem Sport

Am Schlusstag beim CAI 3* auf dem herrlichen Gelände von Grandorse in Kronenberg gab es keine nennenswerten Verschiebungen in der Gesamtwertung mehr. Die Niederländerin Saskia Siebers absolvierte ihren Hindernisfahr-Parcours fehlerfrei und sicherte sich damit überlegen den Gesamtsieg bei den Einspännern.
Ihr Landsmann Bram Chardon gewann das Turnier bei den Vierspännern, während der Franzose Michael Sellier die Zweispänner-Rubrik siegreich beendete und die Niederländerin Francisca den Elzen ihre Siegesserie bei den Para-Fahrern fortführte.



Saskia Siebers
Photo: Krisztina Horváth

Beim Hindernisfahren schafften sechs Einspänner eine Null-Runde. der Niederländerin Frank van der Doelen gewann die Prüfung als schnellerster Nuller vor der Dänin Mie Mosegaard Nielsen. Seine Landsmännin Aniek Schuiling wurde Dritte. Die so erfolgreich ins Turnier gestartete Marie Tischer (Neu-Isenburg) landete nach dem Kegelfahren auf dem 6. Platz, während Christoph Dieker und Philipp Faißt 9. bzw. 11 wurden.

Die übrigen Rubriken absolvierten gestern den Marathon. Bram Chardon gewann diese Teilprüfung mit fünf Bestzeiten und sicherte sich damit den Gesamtsieg hauchdünn vor seinem Landsmann Koos de Ronde. Auch die Plätze drei und vier gingen an Niederländer, nämlich Mark Weusthof und Theo Timmerman. Die besten deutschen Vertreter waren Georg von Stein auf dem 7. und Mareike Harm auf dem 8. Plätz.

 


Bram Chardon
Photo: Krisztina Horváth

Bei den Zweispännern herrschte der Niederländer Geert Dijkhof im Marathon fasst nach Belieben, indem er in 6 der 7 Hindernisse die Bestzeit notieren ließ. In der Gesamtwertung siegte der Franzose Michael Sellier vor der für Argentinien startenden Baronin Amély von Buchholtz. Bester Deutscher war Arnd Lörcher (Wolfenbüttel), der sich mit dem sehr guten zweiten Platz im Marathon auf den Bronze-Rang in der Gesamtwertung hocharbeitete, während Lars Schwitte (Stadtlohn) Fünfter wurde.

 


Geert Dijkhof
Photo: Krisztina Horváth

Francisca den Elzen (NED) war an diesem Wochenende eine Klasse für sich. Sie gewann alle Teilprüfungen überlegen. Der Belgier Freddy Soete wurde Zweiter, vor dem Niederländer Aad van Marwijk.


Francisca den Elzen
Photo: Krisztina Horváth

Bitte hier klicken für die Ergebnisse

Bitte hier klicken für die Bilder des Hindernisfahrens vom Sonntag

Bitte hier klicken für die Bilder vom Marathon am Sonntag