9 Mai 2018

Offenthal – 1. Sichtung auf dem Weg zur Jugend – EM

Spannung war angesagt für einen Teil der Championatskandidaten für die im August anstehende Europameisterschaft der Jugend in Ungarn. Insbesondere aus dem Süddeutschen Raum stellten sich einige Kandidaten im hessischen Offenthal den kritischen Augen von Bundestrainer Dieter Lauterbach.

Noch ist es ja einige Zeit hin bis zur Nominierung und noch folgen einige Sichtungen für Deutschlands junge Fahrsportelite, die in Ungarn insbesondere Mannschaftsgold verteidigen möchte; aber der Betrachter konnte als Fazit dieses Wochenendes feststellen: Es gibt einige Gespanne, die sich schon in ansprechender Form befinden und ihre Hausaufgaben im Winter offenbar gemacht haben.


Lisa Tischer (Archiv)
Photo: Esther Klok

Die championatserfahrene Lisa Tischer hatte in der Gruppe U18 ja fast ein Heimspiel in Offenthal und glänzte mit einem starken Auftritt. In allen drei Teilprüfungen war sie mit ihrem Kansas immer in der Spitze des Teilnehmerfeldes zu finden. Genauso wie auch Anna Marie Lass mit Little Food, die besonders mit ihrem Sieg in der Dressur, aber auch mit Spitzenplätzen in den übrigen Teilprüfungen auf sich aufmerksam machte. Dies gilt auch für Anna Hüsges mit Titus. Sehr konstante Leistungen zeichneten dieses Paar bei ihrem Auftritt in Offenthal aus.

Nicht ganz so gut lief es für Tom Bücker in der Gruppierung U14. Mit einer deutlich verbesserten Dressur überzeugte er das Richterkollegium, die ihn hier auf Platz 2 einreihten. Aber in seiner eigentlichen Paradedisziplin, dem Gelände, hatte er Probleme in einem Hindernis. Ein korrigiertes Verfahren warf ihn weit zurück, und auch im Hindernisfahren lief es nicht so rund wie üblich bei dem jungen Mann aus Westfalen. Aber die Saison ist ja noch lang, und es folgen noch einige Sichtungen für ihn, um auf den EM-Zug aufzuspringen.

In der Gruppierung U21 kristallisieren sich, wie erwartet. eine ganze Reihe von möglichen EM Kandidaten heraus, wobei einige vermutliche Spitzenleute bei dieser Sichtung noch gar nicht angetreten sind.

Carla und Esther Rietzler überzeugten beide insbesondere im Gelände mit ihren Fahrten. Anne Unzeitig wusste mit einer lektionssicheren Dressur zu überzeugen und brillierte mit einem starken Auftritt im Kegelparcours. Mit Fabienne Weber schob sich eine neue Kandidatin in den Focus des Bundestrainers. Von ihr in allen Teilprüfungen überzeugende Leistungen. Ann Christin Leeser und Jana Chladek demonstrierten beeindruckend ihre Stärken im Gelände. Marie Tischer, schon bei der letzten EM medaillendekoriert, zeigte sich erwartet stark und wusste ja in diesem Jahr auch schon auf internationaler Bühne zu überzeugen.

Bundestrainer Lauterbach wird zufrieden gewesen sein und kann sicherlich jetzt schon mit einiger Gelassenheit in Richtung EM schauen.

Rudolf Temporini