17 Juni 2022

Pau führt den Crazy Cup ein

Das internationale Fahrturnier in Pau Ende Oktober wird in diesem Jahr ein neues Format haben. Es handelt sich um einen CAI-Zwei-Sterne Combined Marathon für Einspänner Pferde. Das Ziel: Innovation, mehr Sport, mehr Tempo und ein spannender, transparenter Wettbewerb, der die Zuschauer bei der Stange hält.

Der neue Wettbewerb folgt dem Format des Weltcups der Vierspänner. Es wird also ein mehrtägiger Mini-Marathon sein und den Namen Crazy Cup tragen. Das Motto lautet „Sport, Geschwindigkeit und Spaß“. Die Organisation hofft auf zahlreiche Teilnehmer an diesem gewagten, spektakulären, aber sehr zugänglichen Wettbewerb. „Es geht vor allem um den Spaß der Teilnehmer und des Publikums“, sagt die Organisation. „Es ist die Gelegenheit, verschiedene Pferde in einem Weltklassewettbewerb in der schönen Umgebung von Pau zu präsentieren. Wir erhoffen uns dadurch auch ein nachhaltigeres Interesse der Zuschauer am Fahrsport. „

Programm

Es handelt sich um ein Programm mit 3 Wettbewerbstagen:

  • Freitag: Veterinärkontrolle und Aufwärmrunde
  • Samstag: Einlaufprüfung
  • Sonntag: Abschließender Wettbewerb und Preisverleihung

Das Preisgeld beträgt insgesamt 3500 €, davon 1000 € für den Gewinner. Es ist möglich, mit zwei Pferden teilzunehmen. Der Wettbewerb wird in der Hauptarena auf Sand ausgetragen. Die Zuschauer werden die Besucher des Fünf-Sterne-Vielseitigkeitswettbewerbs sein, und der Wettbewerb wird weltweit übertragen.

Gründe für die Änderung

Für diese Veränderung gibt es eine Reihe von Gründen. Angesichts des Zeitpunkts der Saison gab es immer nur wenige Teilnehmer, und für einen Nationenpreis gab es auch nicht genügend Teilnehmerländer. Darüber hinaus möchte die Organisation den Wettbewerb für die Öffentlichkeit attraktiv gestalten. Das Format ist also ähnlich wie bei den internationalen Indoorveranstaltungen für Vierspänner. Durch das niedrigere Startgeld und die Möglichkeit, zwei Pferde zu melden, hofft die Organisation auf viele Teilnehmer. Außerdem sind sie der Meinung, dass die Pferde am Ende der Saison weniger beansprucht werden, vor allem weil der Parcours kürzer ist.

Alle ehemaligen Teilnehmer des Wettbewerbs in Pau haben heute eine Einladung erhalten. Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken auf das neue Format sind vielfältig. Der Ausschreibung wird demnächst veröffentlicht. Weitere Informationen sind auf der Website der Organisation zu finden.



Urheberrechte vorbehalten. Übernahme ohne Quellenangabe über [email protected] ist nicht zulässig.