3 Juni 2016

Saumur: Boyd Exell überragend in der Dressur, Georg von Stein auf dem 5. Platz

Der amtierende Weltmeister Boyd Exell aus Australien hat gestern im der Dressur zum Nationenpreis im französischen Saumur gezeigt, dass er nach wie vor in Bestform ist. Mit seinen niederländischen und deutschen Warmblütern erreichte er ein überragendes Ergebnis von 33,39 Strafpunkten und hat damit eine Lücke von fast 9 Punkten zu seinen niederländischen Verfolgern geschlagen. Georg von Stein belegte mit 48,90 einen guten fünften Platz, während Michael Brauchle Rang 7 belegt.


Photo: Marie de Ronde-Oudemans


Photo: Marie de Ronde-Oudemans

Hinter Exell rangieren die drei niederländischen Mannschaftsfahrer Theo Timmerman, Ijsbrand Chardon und Koos de Ronde. Zwischen von Stein und Brauchle schob sich der junge Belgier Edouard Simonet, der als erster Starter das Dressurviereck betreten hatte.

Im Nationenpreis führt das niederländische Team mit 15 Punkten Vorsprung vor Deutschland und Belgien. Der heutige Marathon umfasst 8 schöne, aber anspruchsvolle Hindernisse, die von dem französischen Level 4 Parcourschef Jacques Tamalet entworfen wurden.

Bitte hier klicken für die Startlisten und Ergebnisse.

Bitte hier klicken für die Bilder.