30 November 2018

Stockholm 2018: Exell gewinnt die Einlaufprüfung

Boyd Exell hat gestern Abend die Einlaufprüfung der FEI World Cup Fahren Ausscheidung in Stockholm gewonnen. Die vielen begeisterten Zuschauer in der Friends Arena bejubelten Boyd wegen seines klaren Sieges, vor Chester Weber und Koos de Ronde.

Der fünffache Weltmeister fuhr zwei saubere Runden in dem vom schwedischen Level 3 Parcourschef Dan Henriksson entworfenen Parcours. Da sich sowohl De Ronde als auch Weber Fehler in der Siegerrunde leisteten, konnte Exell seinen Job problemlos abschließen und sich dabei sogar einen Abwurf leisten.

Koos de Ronde startete mit drei Abwürfen im Umlaufparcours und es hatte den Anschein, dass es der Sieger von Maastricht nicht in die Siegerrunde schaffen würde. Benjamin Aillaud wurde eliminiert, nachdem er einen falschen Parcours eingeschlagen hatte und Edouard Simonet hatte zwei Fehler, so dass der niederländische Meister doch noch einmal in die Arena einfahren durfte. Leider geriet er im zweiten Marathonhindernis ins Stocken, so dass es diesmal nur zum dritten Platz reichte.

Chester Weber fuhr eine schnelle Einlaufprüfung, für die er nur vier Sekunden mehr brauchte als Exell, er leistete sich jedoch drei Abwürfe. In der Siegerrunde über einen verkürzten Parcours hatte der Mannschaftsweltmeister von Tryon erneut drei unglückliche Fehler und wurde damit Zweiter.


Boyd Exell

Results

  1. Boyd Exell (AUS) 255,72
  2. Chester Weber (USA) 279,89
  3. Koos de Ronde (NED) 300,95
  4. Edouard Simonet (BEL) 166,45
  5. Axel Olin (SWE) 177,94
  6. Benjamin Aillaud (FRA) EL

Bitte hier klicken für alle Infos

Bitte hier klicken für die Bilder

Urheberrechte vorbehalten. Übernahme ohne Quellenangabe über [email protected] ist nicht zulässig.