24 Mai 2018

Valkenswaard 2018: Toller Dressursieg für Lars Schwitte

Donnerstag Morgen um 10.00 Uhr hat die dritte Ausgabe von Driving Valkenswaard International mit der Zweispänner-Dressur begonnen. Die 26 Fahrer aus acht Nationen fuhren in den herrlichen Dressurring des Exell Equestrian ein, wo in den letzten Wochen alles daran gesetzt wurde, damit die äußeren bedingungen optimal sind. Der Sieger von DVI 2017, Lars Schwitte aus Stadtlohn, gewann die Dressur beeindruckend, vor Michael Sellier aus Frakreich und Rainer Bruelheide. .

Lars Schwitte
Photo: Krisztina Horváth

Lars Schwitte lieferte mit seinen KWPN-Wallachen Coenraad und Damico 5 eine gediegene Dressuraufgabe ab, die von allen fünf Richtern mit dem ersten Platz belohnt wurde.

Michael Sellier brachte sein Marathon- und Kegelpferd Cardiuweel du Premio nicht durch die Verfassungsprüfung, sein Dressurgespann Clemens 49 und D’Augustinie shaffte es jedoch auf den zweiten Platz in der Dressur. Rainer Bruelheide fihr seine Patijn-Söhne Azzurro und Grappolo auf den dritten Platz, vor dem US-Amerikaner James Miller, der genauso wie Sellier seine sportliche Heimat in in Valkenswaard hat. Der irische Fahrer Folke Rohrssen und Sanny Hagen-Dijkhuis landeten mit weniger als einem Punkt Rückstand hinter Miller.

Am Abend treten die Zwei- und Vierspännerfahrer mit Ihren Grooms in der beliebten Bike Challenge in der Halle an, wo sie einen Hindernisparcours auf dem Fahrrad zurücklegen müssen. Für die schnellsten Teams stehen tolle Ehrenpreise bereit.

Am Freitagmorgen sind die Vierspännerfahrer an der Reihe in Valkenswaard. Rainer Duen fährt für Deutschland als erster ins Viereck ein.

Bitte hier klicken für die Startlisten und Ergebnisse.

Bitte hier klicken für das Fotoalbum.