23 Juni 2019

Vierspänner-Startplätze für CHIO Aachen vergeben

Bei der DM in Riesenbeck ging es nicht nur um den Titel und Medaillen, sondern die DM war zugleich auch eine Sichtung für den Nationenpreis in Aachen vom 17. bis 22. Juli und für die Europameisterschaften vom 15. bis 18. August in Donaueschingen.

Mareike Harm
Photo: Dr. Jürgen Schwarzl

Für alle Vierspänner, die in Donaueschingen an den Start gehen wollen, ist Riesenbeck eine Pflicht-Veranstaltung“, erklärte Bundestrainer Karl-Heinz Geiger (Rechtmehring) im Vorfeld. Im Anschluss an das Kegelfahren gab der Ausschuss Fahren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) auf Vorschlag des Bundestrainers dann die Fahrer bekannt, die in Aachen beim Nationenpreis der Vierspänner für Deutschland an den Start gehen dürfen.

Das sind: Michael Brauchle (Aalen), Mareike Harm (Negernbötel), Anna Sandmann (Lähden), Christoph Sandmann (Lähden) und Georg von Stein (Modautal). Erste Reserve ist Sebastian Heß (Ubstadt-Weiher). „Wer für die Mannschaft fährt und wer als Einzelfahrer startet, legen wir nach dem Vet-Check in Aachen fest“, erklärte Geiger. evb