28 Februar 2015

EM Achen 2015 begleitet Mareike Harm über Sozialmedien

Die Organisation der Europameisterschaften in Aachen, die vom 11. - 23. August ausgetragen werden, begleitet über die Sozialmedien einige der besten Fahrer, Reiter und Voltigierer auf ihrem Weg zur Qualifikation für die EM. Die deutschen Vierspännerfahrerin Mareike Harm, die 2013 als erste Frau Deutschland bei einer internationalen Vierspännermeisterschaft startete, ist als erste an der Reihe in der Sozialmedien-Kampagne.


Photo: Rinaldo de Craen

Fürs Reining wird der deutsche amtierende Europameister Alexander Ripper beobachtet, für die Dressur die Österreicherin Victoria Max-Theurer. Für das Springen der Franzose Kevin Staut und der Deutsche Daniel Deusser. Für das Voltigieren stehen die Weltmeister vom Team Neuss im Mittelpunkt.

Die Organisation erwartet etwa 450.000 Zuschauer bei der EM. Der Etat beträgt 24 Millionen Euro, das Gesamtpreisgeld liegt bei ca. 1,76 Millionen Euro. Etwa 420 Sportler aus 40 Nationen treten in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Vierspänner, Voltigieren und Reining an, jn denen um 13 Gold-, Silber- und Bronzemedaillen gekämpft wird. Es ist das erste Mal, dass eine EM für fünf Disziplinen an einem Ort ausgetragen wird.