3 Oktober 2021

Outdoor Driving ‘Under the lamps’ grenzüberschreitend

Auch in der Vergangenheit wurde auf der Anlage 'Manege Achter ’n Bos' im niederländischen Ort Rijssen bereits das gemütliche Turnier ‘Under the lamps’ veranstaltet, ein Minimarathon unter Flutlicht. Der Fahrverein Achter’n Bos und Reit-und Fahrverein Emlichheim aus Deutschland haben sich zusammengetan, um einen neuen Wettbewerb auszuarbeiten. Sie haben ein tolles Konzept erarbeitet.

Bei diesem Wettbewerb wird auf zwei verschiedenen Anlagen gefahren: einmal in Rijssen und einmal in Emlichheim. Es wird ein Minimarathon veranstaltet, aber dann im Freien, wobei außer den üblichen Kegelpaaren und Marathonhindernissen auch ein Wassergraben zu absolvieren ist. Das Ziel des Wettbewerbs: Spektakel, winterliche Gemütlichkeit und toller Sport. Der Vorteil dieses Turnieransatzes liegt darin, dass man drinnen abfahren kann und anschließend den Parcours im Freien absolviert. Also genau umgekehrt wie bei den meisten anderen Minimarathon-Prüfungen. Es gibt einen wichtigen Vorteil: Wenn das Wetter schlecht ist, fährt man nur kurzzeitig draußen. Das Turnierreglement für Indoor-Minimarathon wird angewandt.

Die Turnierformel

Das Turnier wird in zwei Durchgängen ausgetragen, an einem Tag findet das Finale statt. Der erste Umlauf ist am Nachmittag bei Tageslicht. Der zweite Umlauf findet abends unter Flutlicht statt. Danach findet das Finale statt. Das Turnier ist nur für Ein-und Zweispänner Pferde und Ponys offen. Auch Pechvögel und Einsteiger können das Tagesfinale erreichen, da nicht nur die Besten sich dafür qualifizieren. Das funktioniert wie folgt: Die besten drei Fahrer jeder Anspannungsart und die besten Zwei der unteren Hälfte der Tabelle (die ‘zweite Spalte’) fahren das Tagesfinale. Für die Tagesfinalisten gibt es tolle Geldpreise.

Wettbewerbsfinale

Wer das Wettbewerbsfinale erreichen möchte, muss beide Turniere fahren. An diesem Wettbewerbsfinale nehmen die 3 besten Pony- und die 3 besten Pferdegespanne bei den Ein- und Zweispännern  über beide Turniere teil. Bei diesem Finale gibt es tolle Geldpreise: 1. Preis €300,-, 2. Preis €200,-, 3. Preis €100,- sowohl für die Ponys als auch für die Pferde.

Turniertermine und Anmeldung

Der erste Wettbewerb findet in Rijssen am 27. November statt. Das zweite Turnier steigt am 18. Dezember in Emlichheim. Das Nenngeld beträgt €25,- pro Turnier. Achtung! Die Starterzahl ist beschränkt. Zuschauer sind herzlich willkommen im Rahmen der dann geltenden Coronaregeln. Bitte nennen unter [email protected]  Ansprechpartner: Hermann Zwiers, Tel. 0162-21012913.



Urheberrechte vorbehalten. Übernahme ohne Quellenangabe über [email protected] ist nicht zulässig.