26 Februar 2019

Tjeerd Velstra verstorben

Am 25. Februar ist im Alter von 79 Jahren der Pferdemann par excellence Tjeerd Velstra verstorben.

Nach einer erfolgreichen Karriere als Springreiter wechselte Velstra 1976 in den Vierspännersport. In den Jahren 1982 und 1986 wurde er Einzelweltmeister und leistete er, gemeinsam unter anderem mit IJsbrand Chardon, einen wichtigen Beitrag zum Gewinn der Mannschaftsgoldmedaille für die Niederlande. Velstra schuf damit die Grundlage für die großartige Entwicklung der Niederlande als Fahrsportland.

Velstra wurde sieben mal niederländischer Meister und gewann ungezählte nationale und internationale Turniere, unter anderem das CAIO Aachen in den Jahren 1983 und 1984.
Von 1974 bis 1995 war Velstra Direktor des Ausbildungsinstitutes NHB in Deurne. Nach dem Ende seiner aktiven Fahrerkarriere im Jahr 1996 war er weiterhin im internationalen Fahrsport tätig als Trainer, Ausbilder, internationaler Richter und Turnieroffizieller. Velstra erfüllte als Jurypräsident oder FEI-Offizieller eine wichtige Rolle bei vielen hoch angesehenen internationale Fahrturnieren und Weltmeisterschaften.

Velstra war von 2007 bis 2010 niederländischer Nationaltrainer für alle Fahrsportdisziplinen und unter seiner Leitung gewannen die Fahrer eine Vielzahl an Mannschafts- und Einzelmedaillen.

Tjeerd Velstra kannte man als richtigen Pferdemann. Seine Sachkunde, sein fahrerisches Können und sein enormes Pferdewissen, das er vom Kindesalter mitbekommen hatte, trugen zu seiner erfolgreichen Karriere bei. Velstra war nicht nur ein respektierter Fahrer, Trainer und Offizieller im eigenen Land, sondern auch über die Grenzen hinweg hatte er großes Ansehen. Er wurde als einer der ersten zur Förderung des Fahrsports im Ausland engagiert, so unter anderem in Südafrika und in den USA, um sein Wissen zu teilen.

Tjeerd Velstra war bereits seit einiger Zeit erkrankt, genoss jedoch Besuche, bei denen der Fahrsport von damals und von heute natürlich das Gesprächsthema war. Wir wünschen seiner Ehefrau Marianne, seinen Kindern und Angehörigen viel Kraft bei der Verarbeitung dieses schweren Verlustes.

Die Beerdigung findet im kleinen Kreis statt.

Korrespondenzanschrift:
Marianne Velstra
Burg. Van der Feltzlaan 8
8162 MB Epe
[email protected]

Bitte hier klicken für die Trauerkarte.



Persönlicher Nachruf von Cindy Timmer

Tjeerd Velstra stand im Jahr 1996 an der Wiege bei der Gründung von Hoefnet. In dieser Zeit hatten wir eine enge verwandtschaftliche Beziehung und wir teilten unsere Begeisterung für den Fahrsport. In den Jahren, die darauf folgten, konnte ich mich jederzeit an Tjeerd wenden, wenn ich Rat brauchte oder um gemütlich miteinander zu erzählen über alles, was sich im Fahrsport ereignete, dem wir so zugetan waren. Auch dank Tjeerd habe ich meine berufliche Tätigkeit dem Fahrsport gewidmet, wofür ich ihm sehr dankbar bin. Es war ein tolles Gefühl, jederzeit sein Fachwissen und seinen Sachverstand in Anspruch nehmen zu können. Ich werde ihn sehr vermissen.

Cindy Timmer

Persönlicher Nachruf von Fred, Marco und Micha Freund

Einer der grössten Fahrsportexperten der Welt ist von uns gegangen. Wir haben Ihn in unseren jungen Jahren kennengelernt und bis heute geschätzt, als Topfahrer, Trainer, Richter und vor allem als „Freund“!
Wir hatten immer grössten Respekt und haben viel gelernt von Tjeerd. Wir werden Tjeerd nicht vergessen und vermissen auf den Turnierplatz!
Herzliches Beileid an die gesamte Familie Velstra.

Fred, Marco und Micha Freund