14 Mai 2019

Windsor 2019: Erste Ausgabe von Extreme Driving kommt sehr gut an

Am Sonntagnachmittag wurde die Royal Windsor Horse Show mit der ersten Ausgabe der spektakulären Extreme Driving-Prüfung auf dem Hauptplatz abgeschlossen. Sechs Spitzen-Vierspännerfahrer hatten speziell für diesen Anlass ihre Indoor-Gespanne mitgebracht und traten unter den Augen der Königlichen Hoheit Königin Elisabeth II. und des zahlreich vertretenen begeisterten Publikums gegeneinander an. Diese Prüfung konnte dank der Unterstützung durch Karen und Hugh Scott-Barrett durchgeführt werden.

Boyd Exell vermochte als einziger den zweiten Durchgang fehlerfrei zu absolvieren und gewann die erste Ausgabe des 'Outdoor Extreme Driving' in Windsor
Photo: Krisztina Horváth

Windsor-Parcourschef Johan Jacobs hatte im Handumdrehen einen schnellen und schönen Parcours geschaffen in der großen Castle Arena, einschließlich der neuen Brücke, die bei der Weltcupausscheidung in London Olympia Ende Dezember erstmalig eingesetzt wurde. Diese zusätzliche Prüfung wurde nach dem Weltcup-Reglement ausgetragen, wobei die drei besten Fahrer des ersten Umlaufes die Siegerrunde bestritten.

Boyd Exell gewann diese erste Ausgabe, vor Weltcup-Gesamtsieger Bram Chardon, Koos de Ronde, IJsbrand Chardon, Glenn Geerts und Daniel Naprous.

Der Ausrichter war hinterher sehr zufrieden mit dieser beliebten Zusatzprüfung, bei der viele Zuschauer und potentielle Sponsoren erstmalig Bekanntschaft mit dem Fahrsport machten.

Bitte hier klicken für die Ergebnisse.

Bitte hier klicken für die Fotogalerie.